Menü
Geplante Route

Geplante Route

Änderung Juni 2014: Die beschriebene Route entspricht inzwischen nicht mehr ganz unseren aktuellen Planungen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es schön ist die Veränderungen der Kulturen und Landschaften Schritt für Schritt mitzuerleben – und auch leicht ist sich an Neues zu gewöhnen  Deswegen haben wir uns dazu entschieden, einen möglichst geringen Teil unserer Reise mit dem Flugzeug zurückzulegen. Unsere Reiseroute sieht im Moment grob so aus: Türkei, Iran, Turkmenistan, Uzbekistan, Kirgisistan, China (großer Teil mit dem Zug, z.B. die Gobi-Wüste), Südostasien (evtl. inkl. Myanmar). Wir hoffen, dass wir die Strecke so fahren können und die benötigten Visa ohne Probleme bekommen. Ob wir das alles in einem Jahr schaffen ist noch eine ganz andere Frage…. Und was wir machen, falls nicht, ist uns selber noch nicht klar


Wir wollen auf unserer gesamten Reise möglichst spontan bleiben – und das nicht nur in Bezug auf die Reiseroute, sondern auch in Bezug auf die Zeit, die wir uns für unsere Reise nehmen wollen. Trotzdem benötigt unser deutscher Geist für ein solches Abenteuer eine gewisse Planung und also auch eine grob geplante Route, die wir in ungefähr einem Jahr schaffen können. Wir geben aber keine Garantie, dass wir nach einem Jahr wieder zu Hause sein werden

März – September 2014

Wir sind selber gespannt, wohin es uns im Endeffekt treiben wird. Geplant ist aber, im Münsterland zu starten, um dann durch die Mitte Deutschlands zur Donau in Regensburg zu gelangen. Der Donau folgen wir auf dem berühmten Donauradweg über Städte wie Passau, Wien, Budapest und Belgrad. Kurz nachdem die Donau zum Grenzfluss zwischen Rumänien und Bulgarien wird, werden wir uns von ihr verabschieden und Kurs auf Burgas am Schwarzen Meer nehmen. Von dort geht die Reise weiter nach Istanbul, einem persönlichen Etappenziel. Die Türkei durchqueren wir mit einem kleinen Umweg über Izmir und Konya, um dann über Georgien nach Aserbaidschan zu gelangen. In Baku am Kaspischen Meer planen wir den Flieger nach Hanoi (Vietnam) zu nehmen.

September – Dezember 2014

Unsere Vorstellung über die Route durch Südost-Asien ist noch sehr vage. Wir planen von Hanoi zu der Nordküste Vietnams zu radeln. Von dort führt es uns wieder zurück ins Landesinnere bis nach Laos. In Laos wollen wir dem Mekong nach Kambodscha folgen. Nach einem Abstecher in die Hauptstadt Phnom Penh werden wir die berühmten Tempelanlangen von Angkor Wat besichtigen und uns weiter auf den Weg nach Thailand machen. Nachdem wir Bangkoks Luft „genossen“ haben, erreichen wir über einen kleinen Umweg durch Myanmar Malaysia. Unsere Südost-Asien-Reise endet in Singapur, von wo wir wieder in den Flieger steigen. Ziel ist dieses Mal Auckland.

Dezember 2014 – März 2015

Die letzten Monate unserer Reise verbringen wir auf den beiden Inseln Neuseelands. Weihnachten unter Palmen

    3 Kommentare

  1. … wieso bin ICH (?!) ganz aufgeregt, beim Lesen dieses blogs ?
    Ihr seid es doch: auf Euch wartet ein riesen Abenteuer!

    Wir Sendener sind schon flitzebogen-ähnlich gespannt auf all die Berichte –
    und dankbar für die Möglichkeit, Euch mittels blog ein klitzekleines bisschen
    begleiten (oder besser „verfolgen“) zu können!

    • Auch wir sind aufgeregt
      Leider werden wir nun doch nicht mehr mit den Rädern durch Senden kommen, unsere Reiseroute hat sich da schon wieder ein wenig geändert. Aber kommt doch gerne nach Buldern und begleitet uns bis Hiddingsel / Lüdinghausen! Wir würden uns sehr freuen!

  2. Hi Ihr zwei,

    ich freue mich eure Tour zu begleiten, sei es auch nur online. Ich denke doch, dass wir so immer bei euch sein werden. Ich beneide euch um all die Dinge die Ihr erleben werdet, um all die Erfahrungen die Ihr machen werdet, um all die vielen Dinge die Ihr zu schätzen wissen werdet, wenn ihr zurück blickt.

    Ich werde mich ebenfalls bei euch melden um euch zu „begleiten“ und euch vlt. ein Stück Heimat zu geben, wer kann schon wissen wie es ist, ein Jahr weg zu sein.:) Keine Frage man wird ständig an euch denken und sich fragen: Was machen sie gerade? Wie geht es ihnen?
    Um dann mit Spannung eurem Blog zu folgen. Ich freue mich für euch und wünsche euch eine SUPER Zeit !!!

    Mit diesen Worten bleibt mir nur zu sagen. Auf Bald….

    LG
    Dirk

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »